Medizinische Lammfelle umweltfreundlich erzeugt

Die besonderen Eigenschaften von Lammfell

Prüfsiegel der Gerberschule Reutlingen

Die hier angebotenen Lammfelle tragen das Prüfsiegel des Forschungsinstituts der Gerberschule Reutlingen. Damit wird garantiert, dass alle in der CHRIST-Gerberei Toryal S.A. hergestellten Qualitäten schadstoffgeprüft sind und in umweltgerechter Produktion gefertigt werden.

TREND und COMFORT Lammfelle sind ein echtes Naturprodukt und temperaturausgleichend zu jeder Jahreszeit.

Lammfell-Bettauflagen sorgen für einen gesunden und erholsamen Schlaf und aktivieren die Durchblutung.
Gelenk-, Rücken-, Bandscheiben- und Wechseljahresbeschwerden werden gelindert, es hilft bei Rheuma, Gicht, Ischias und vermeidet Wundliegen.
Sie vermitteln ein allgemeines Wohlbefinden und haben eine entspannende und durchblutungsfördernde Wirkung.
Durch ein natürliches Luftpolster zwischen Haut und dem Lammfell entsteht eine atmungsaktive Zone.
Lammfelle bestehen zu 100% aus Eiweißproteinen. Eiweiß ist kein Nährboden für Viren und Bakterien. Wolle kann bis zu 30% Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf aufnehmen, ohne sich feucht oder kalt anzufühlen. Das Lammfell wirkt antibakteriell und schützt die Haut. Die Schuppenstrucktur der 'Wollfaser stößt den Schmutz ab und besitzt dadurch eine natürliche Selbstreinigungskraft. Regelmäßig aufgeschüttelt und gelüftet, werden Gerüche neutralisiert und die Wolle wieder aufgefrischt.

Medizinische Lammfelle zur Dekubitusprophylaxe

Auszug einer Studie vom Deutschen Institut für Pflegehilfsmittelforschung und - beratung.

Fazit
In Gruppe A (ohne medizinisches Lammfell, n=48) zeigten sich deutliche Veränderungen in den dermalen Schichten der Haut i S. von Ödemen und Blasenbildung, veränderte sich die Durchblutung insofern, als sich eine Minderdurchblutung der tieferen Schichten nachweisen ließ und die Rötung der Hackenhaut war enorm verstärkt.

Demgegenüber blieben die genannten Befunden in der Gruppe B (mit medizinischem Lammfell, n=42) alle im Ausgangsbereich, lediglich die Hautrötung nahm um ca. 33% zu.
In Gruppe C (mit Kunstfell, n=68) waren alle Zeichen einer Dekubitalgeschwürsentwicklung besonders ausgeprägt; die Ultraschall- und Durchblutungsuntersuchungen unterschieden sich deutlich von den Ergebnissen der Gruppe B, es konnten 6 Dekubitalgeschwüre nachgewiesen werden und zusätzlich konnte nachgewiesen werden, dass die Temperaturentwicklung auf den Kunstfellen signifikant höher war, als auf den echten Fellen.

Es konnte nachgewiesen werden, das echte Lammfelle eine sehr wirksame Dekubitusprophylaxe an den Fersen der Bewohnerinnen unterstützen, die motorisch sehr unruhig waren. Sie sind den „Kunstfellen“ deutlich überlegen.

Die Studie wurde mit medizinischen Lammfellen der Firma Werner Christ GmbH, Gondershausen, durchgeführt, die unter der Produktbezeichnung „Sanofell“ hier angeboten werden.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen